Fès, Marrakesch, Neuester Artikel, Unterkünfte
Schreibe einen Kommentar

5 traumhafte Suiten in Marrakesch und Fès

Im Mai und Juni habe ich mich für euch auf die Suche nach wunderbaren Unterkünften für eine romantische Auszeit zu zweit oder einen traumhaften Aufenthalt alleine begeben.

Dazu habe ich mit Felicia drei Riads in Marrakesch besucht und war mit meinem Mann Helmut ein Wochenende lang in Fès unterwegs.

In den nächsten Wochen werde ich euch die von uns besuchten Unterkünfte jeweils einzeln ausführlich vorstellen.

Zum Auftakt gibt es heute aber schon einmal einen kleinen Einblick in alle von uns besuchten Häuser. Ich stelle euch fünf traumhafte Suiten in Marrakesch und Fès vor,die ganz unterschiedlich und gleichwohl jede für sich einfach zum Verlieben sind.

Dar Karmela Princesse  – Marrakesch – Suite Zellige Coquelicot

Als erstes haben wir das Riad Dar Karmela Princesse in Marrakesch besucht, das erst in 2017 eröffnet hat. Die Auswahl anhand der Bilder auf der Website des Riads fiel nicht leicht, aber wir haben uns schließlich für die Suite Zellige Coquelicot entschieden.

Bei Betreten der Suite sieht der Gast sofort rot – aber das im allerbesten Sinne. Im zweigeteilten Badezimmer werden leuchtend rote Fließen mit weißen Zierelementen kombiniert, die den Rotton noch intensiver leuchten lassen.

Auch im Schlafzimmer findet sich das Farbthema überall wieder – egal ob an den Wänden oder bei den Möbeln. Durch großformatige moderne Gemälde werden zusätzliche farbliche Akzente gesetzt und auch die Lampen der Suite sind mehr als einen Blick wert. Im unteren Bereich der Wände gibt es –wiederum aus Fliesen- ein florales Motiv, welches erneut den roten Farbton aufgreift.

Die bequemen Betten können getrennt aufgestellt werden oder unproblematisch zusammengeschoben werden und haben auch den durch Felicia vorgenommenen Praxistest gut überstanden.

Gegenüber dem Bett bietet der Kleiderschrank eine große Spiegelfläche. Dort befindet sich auch ein kleiner Schreibtisch mit Sitzgelegenheit.

Sowohl im Bad als auch im Schlaf- und Wohnraum der Suite ist alles an Ausstattung vorhanden, was man benötigen könnte. Die Suite befindet sich im Erdgeschoss des Hauses in der Nähe von Restaurant und Rezeption. Vor der Tür der Suite gibt es an einem Brunnen auch noch eine Sitzgelegenheit, die von Felicia ebenfalls ausgiebig getestet wurde.

Wir mochten an dieser Suite besonders, dass sie so lebensbejahend und energiegeladen wirkt. Wer auf Farbe steht, kann hier nichts verkehrt machen.

Riad Goloboy – Marrakesch – Suite BB

Ein Träumchen – für alle, die sich schon einmal wie eine Prinzessin fühlen wollten. Farblich unaufgeregt, in überwiegend unschuldigem Weiß – mit einzelnen farbigen Akzenten- gehalten, besticht diese Suite durch ihr ausgefeiltes –durchaus üppiges- Dekor und die durchdachte Beleuchtung. Hier scheinen sich schlichte Eleganz und verspieltes Bling-Bling zu vereinen. Im Wohn- und Schlafraum dominieren das große Bett und eine weiße Couch nebst Tisch. Ein Hingucker ist definitiv auch die nach oben abgerundete Decke. Dieser Bereich wird vom Badezimmer durch eine ornamentenreiche , licht-und luftdurchlässige Wand abgetrennt, deren türförmige Aussparung in der Mitte durch einen Vorhang verschlossen werden kann. Am anderen Ende des Badezimmers gibt es ein großes Fenster mit Tageslicht, wiederum versehen mit  einer ornamentenreichen,  mit Aussparungen versehenen, Verkleidung. Hier gibt es einen einfach zauberhaften Spiegel und eine ganz schlicht gehaltene Badewanne, über der als Hingucker ein Bild mit Hello-Kitty-Motiv hängt. Da möchte ich mir doch gleich Felicias Strasskrönchen aufsetzen und ein ausgiebiges Schaumbad nehmen. Das stille Örtchen befindet sich –nicht einsehbar- hinter einer weiteren Tür. Auch hier im Badezimmerbereich lohnt ein Blick an die Decke, die das Dekor der Trennwand erneut aufgreift.

Das Besondere an dieser Suite ist ohne Frage der Gegensatz zwischen schlichter Eleganz und kreativer Verspieltheit, der ein wunderbares Gesamtergebnis ergibt.

Riad Johara – Marrakesch – Suite Majorelle

Im Herbst 2016 hat in Marrakesch das wunderbare Riad Johara unter deutscher Leitung eröffnet.

Dort durften wir die Majorelle Suite bewohnen, die ebenfalls im Erdgeschoß gelegen ist. Sie bietet Platz für drei Personen, denn es gibt neben dem großen und äußerst bequemen Doppelbett auch noch ein Einzelbett.

Ich liebe Blautöne- schon deshalb hat mich diese großzügige Suite glücklich gemacht. Das kräftige Blau wird hier kombiniert mit lupenreinem Weiß und die Betten sind üppig mit aufwendig verzierten Decken und Kissen dekoriert. Hier findet sich typisch marokkanisches Dekor, das jedoch seine Leichtigkeit und Eleganz aus der Frische der verwendeten Farben zieht.

Das Bad ist zum Schlafzimmer hin offen und kann durch einen Vorhang abgetrennt werden. Das Highlight des Badezimmers ist ohne Frage, dass es vor dem Fenster einen Minigarten gibt.

Wer die Tür der Suite öffnet schaut auf einen wunderbaren Patio mit Springbrunnen, der am Abend stimmungsvoll beleuchtet ist.

Dar Bensouda – Fès – Deluxe Suite

Hier kann man durchatmen. Das Platzangebot ist großzügig und die Räume haben hohe Decken. Die Einrichtung ist von schlichter Eleganz, wirkt nahezu puristisch. Hier konzentriert man sich auf das Wesentliche und setzt nur vereinzelte Akzente. Auch die Farbwahl ist gänzlich unaufgeregt und in sich durch und durch harmonisch. Das Badezimmer kann sowohl mit einer großzügigen Badewanne als auch einer komfortablen Dusche aufwarten und greift die schlichte Eleganz des Hauptraumes auf.

Der Kleiderschrank befindet sich in einer Art Vorraum zum Schlafzimmer, sodass er dort das Platzangebot nicht beeinträchtigt. Drei sehr hohe Fenster geben dem Wohn- und Schlafraum zusätzlich Helligkeit.

Ein durch und durch beruhigendes Ambiente, in dem wir uns sehr wohl gefühlt haben.

Dar Finn – Fès – Pacha Suite

Die Pacha Suite im Dar Finn ist das genaue Gegenteil. Sie ist allerorten üppig dekoriert und man weiß nicht, wohin man zuerst schauen soll. Und ein wenig fühlt man sich auch in eine andere Zeit zurückversetzt. Die wunderbare Decke über dem großen Bett, die alten Böden – beides ist mehr als einen Blick wert. Und wenn dann noch das Licht durch die mit bunten Einsätzen versehenen Fenster in den Raum fällt, dann ist es endgültig um einen geschehen. Neben den bequemen Sofas im Wohn- und Schlafraum laden auf dem privaten Balkon bequeme Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Vor allem in den Abendstunden lässt es sich hier sehr schön sitzen.

Die Suite verfügt über einen eigenen Flur an dessen Ende sich dann der Aufgang zum Badezimmer befindet.

Trotz des üppigen Dekors vermittelt die Suite ein sehr harmonisches und inspirierendes Gesamtbild. Hier lässt sich gut eine Auszeit zu zweit verbringen.

 

Du siehst, wir haben in sehr unterschiedlichen Suiten übernachtet. Beeindruckt hat uns in allen Fällen die Detailverliebtheit und das Stilgefühl, mit denen die Räume jeweils gestaltet waren. Wir sind dankbar, so viele wunderbare Unterkünfte neu für uns entdeckt zu haben.

Offenlegung: Für unsere Recherchen vor Ort wurden wir teilweise von den Unterkünften eingeladen bzw. haben einen reduzierten Pressepreis bekommen. Nähere Einzelheiten dazu gibt es jeweils im Artikel über die entsprechende Unterkunft. Unsere Meinung blieb davon unbeeinflusst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*