Marrakesch, Neuester Artikel, Unterkünfte

Hotel Sherazade – ein Träumchen aus 1001 Nacht nahe des Djemaa el Fna

Du planst deinen nächsten Marrakeschaufenthalt und bist auf der Suche nach einer Unterkunft ganz nahe des Djemaa el Fna, die ebenso schön wie bezahlbar ist ?

Wir haben im Dezember zum Abschluss des ersten Teils unserer Winterreise eine Nacht im Hotel Sherazade verbracht und haben uns dort gut aufgehoben gefühlt.

 

Leicht zu finden

Die Anreise zum Hotel ist unkompliziert. Wer gerade gelandet ist, kann den Bus vom Flughafen zum Djemaa el Fna nehmen.

Auf dem Platz angekommen geht man in der südöstlichen Ecke des Platzes durch einen Torbogen, der sich in etwa zwischen „Snack Toubkal“ und dem Restaurant „El Waha“ befindet. Die Straße heißt „Riad Zeitoun al Kdim“.

Dann muss man nur noch in die dritte Gasse auf der linken Seite einbiegen. Ein idealer Standort, wenn man das abendliche Treiben auf „dem Platz“ ohne langen Heimweg genießen möchte.

Hotel unter deutsch-marokkanischer Leitung

Das Hotel steht unter deutsch-marokkanischer Leitung. Hausherrin ist die Deutsche Sabina BenChaira, die gemeinsam mit ihrem Mann Ahmed BenChaira eine der ersten Unterkünfte dieser Art in der Medina Marrakeschs eröffnete.

Sabina bietet ihren Gästen und anderen Interessierten auch unter „Medina mit Sabina“ Touren durch Marrakeschs Medina an.

Zimmer für unterschiedlichste Bedürfnisse

Mit etwas über 20 Zimmern ist das Haus gerade noch klein genug, um eine familiäre Atmosphäre zu haben und gleichzeitig groß genug, um Zimmer für die unterschiedlichsten Bedürfnisse bereitzuhalten. Und so gibt es kleine Zimmer mit Gemeinschaftsbad, die schon ab 25 Euro zu buchen sind, Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad, Doppelzimmer mit eigenem Bad, Familienzimmer und Suiten (ca. 72 Euro/Nacht).

Wir bezogen im Dezember Zimmer Nr. 20 mit einem Doppelbett und einem zusätzlichen Bett sowie Bad im Zimmer. Besonders gut gefielen uns natürlich die „Mädchenfarben“ dieses Zimmers.

 

Der Rest des Hauses

Überall im Haus gibt es lauschige Ecken, die zum Verweilen einladen – eine fotogener als die andere.

Ein Träumchen ist auch die Dachterrasse, von der aus man einen tollen Ausblick genießen kann. Besonders schick fanden wir die überdachte Ecke mit traditionellen Sitzgelegenheiten.

 

Bei gutem Wetter kann man das Frühstück (wird als Büffet angeboten) auch auf der Terrasse genießen. Ansonsten gibt es einen beheizten Salon, der als Restaurant genutzt wird, und sich ebenfalls auf der Terrassenebene befindet.

Wir waren zunächst optimistisch und hatten uns an einen der im Freien stehenden Tische gesetzt, die winterliche Temperatur trieb uns dann aber doch nach Drinnen ins Warme.

Vor Ort wurden wir liebevoll umsorgt und fanden für alle Anliegen ein offenes Ohr.

Unser Fazit

Wir hatten im Vorfeld unseres Aufenthaltes viele positive Dinge über das Hotel Sherazade gehört – insbesondere auch von alleinreisenden Frauen, die neben der schönen und familiären Unterkunft als solcher die Nähe zum Platz schätzten.

Wer eine Luxusunterkunft sucht, der ist im Hotel Sherazade wohl leider falsch. Wer hingegen auf eine ebenso gemütliche wie fotogene Unterkunft in Toplage aus ist, der ist hingegen an der richtigen Adresse. Wir hatte leider nur eine Nacht Zeit zum Bleiben und müssen daher unbedingt noch einmal wiederkommen.

Weitere Informationen zum Hotel Sherazade findest du hier.