Marrakesch, Neuester Artikel, Unterkünfte

The Bohemian Jungle – Boho-Chic und ein Riad zum Verlieben in Marrakesch

Am Ende einer kleinen Gasse in der Medina von Marrakesch liegt dieser für mich ganz besondere Ort, den ich in diesem Jahr neu entdeckt habe – The Bohemian Jungle. Und ich freue mich bereits jetzt sehr darauf, noch in diesem Monat auch das erste Mal mit Felicia dort zu sein.

Mit nur vier Zimmern ist The Bohemian Jungle ein eher kleines Haus und man muss etwas Glück haben, um hier unterzukommen. Auch  andere Reisende  sind offensichtlich von der Gestaltung des Hauses und der Herzlichkeit seiner Betreiber genauso begeistert wie ich.

Als ich Anfang April das erste Mal dort ankomme, habe ich das Zimmer „Touareg“ gebucht. Das Bett erinnert ein Zelt unter einem Sternenhimmel. Die Farben sind weiß, dunkelblau und an den Wänden gibt es jede Menge goldene Sterne.

Wie in jedem der Zimmer hängen mehrere Kaftane an Bügeln vor einem großen Spiegel. Man kann diese dort tragen, Fotos damit machen und diese und andere Einzelstücke später kaufen und als Souvenir mit nach Hause nehmen. Auf diese Weise bin ich im April zu einem wunderbaren grünen Stück und einem schwarzen Samtkaftan gekommen.

Für Felicia habe ich nun ein Zimmer in schönen Rosatönen ausgesucht  („Habiba“). Dort wurden während meines letzten Aufenthaltes auch noch güldene Sterne an die Wände gemalt, sodass es für uns Mädels nun genau richtig sein dürfte.

Farbe spielt im ganzen Haus eine wichtige Rolle. Wunderbar ist der rote Salon im Obergeschoss, in dem man auch sein Frühstück einnehmen kann.

Das Frühstück war superlecker und liebevoll angerichtet. Ich trinke in Marokko viel Tee, habe mich aber auch sehr gefreut, dort zum Frühstück einen perfekten Milchkaffee zu bekommen.

Das Haus ist voller Einzelgegenstände und Details in 1000 Farben, die aber perfekt aufeinander abgestimmt sind. Und obwohl in Teilen schwere Materialien wie Samt und dunkle Farben verwendet werden, strahlt das Ganze eine ungeheure Leichtigkeit und Lebensfreude aus.

Anna, die Besitzerin, kommt eigentlich aus den Niederlanden. Gemeinsam mit Moha und dem Rest der Crew umsorgt sie ihre Gäste und ist auch jederzeit für Fragen erreichbar. Das Riad ist sehr kinderfreundlich, die beiden haben selbst ein Baby, welches ich auch schon kennenlernen durfte.

Das Riad ist der perfekte Ort für einen Freundinnentrip nach Marrakesch, eignet sich aber auch als romantisches Hideaway.

Ganz in der Nähe gibt es das Boucharouite Museum und auch mein Lieblingsschuhmacher hat seinen Laden direkt um die Ecke. Zum Djemma el Fna ist es ein wenig zu laufen, aber dafür ist die Umgebung weniger touristisch geprägt.

Offenlegung: Ich war im April das erste Mal dort und habe meinen Aufenthalt selbst bezahlt. All die positiven Dinge, die ihr in diesem Artikel lösen könnt sind Ausdruck meiner Begeisterung für dieses wunderbare Riad.