Alle Artikel in: Gerne gelesen

Mit Kleinkindern durch Marokko reisen

Ist Marokko auch als Reiseziel mit kleinen Kindern geeignet? Unbedingt. In meinen Berichten über unsere Reisen durch Marokko taucht die kleine Feli ganz selbstverständlich als meine Reisebegleiterin auf. Und so empfinde ich es auch. Für mich ist es ganz normal, sie auf diese Reisen mitzunehmen. Ich muss dann aber immer wieder feststellen, dass das Reisen mit Kleinkindern und dann noch in Kombination mit dem Reiseziel Marokko für viele Menschen alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist. Es scheint viele Unsicherheiten, Fragen und Bedenken zu geben. Das hat mich veranlasst, nun doch noch einmal zu diesem Thema was zu schreiben. Vielleicht gelingt es mir, dem ein oder anderen die Angst zu nehmen oder letzte Bedenken zu zerstreuen. Ich möchte auch zeigen, dass eine Marokkoreise mit Kindern nicht nur als Pauschalurlaub in Agadir (wogegen prinzipiell auch nichts einzuwenden ist) möglich ist, sondern das Marokko auch ganz individuell –auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln- mit kleinen Kindern bereist werden kann. Die Menschen in Marokko sind absolut kinderfreundlich. Wir haben tatsächlich noch nie eine ablehnende Reaktion erfahren. Auch meine bezaubernde Tochter hat …

Keine Angst vor Urlaub in Marokko

Ist es nicht gefährlich, nach Marokko zu reisen? Eine Frage, mit der ich vor jeder meiner Reisen nach Marokko neu konfrontiert werde. Teils sehe ich echte Besorgnis in den Gesichtern, teils wird gewitzelt, ich solle aufpassen, dass ich nicht entführt würde. Die Frage, die sich unmittelbar anschließt ist „Aber, du fährst doch wohl nicht alleine?!“. Wenn ich dann noch erzähle, dass ich zwar nicht ganz alleine, aber mit einem zweijährigen blonden Kleinkind fahre und vor Ort mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin und zudem ein Großteil meiner Unterkünfte noch nicht feststeht, weil ich mir teilweise mit unserer Reiseroute noch nicht sicher bin, dann fallen die Reaktionen sehr unterschiedlich aus. Zwischen „Das würde ich mich jetzt aber nicht trauen.“, „Irgendwie ist das ja toll was Ihr macht“ und „Findest du das nicht verantwortungslos?“ bis hin zu fassungslosem Starren ohne weitere Worte ist alles möglich. Aber zurück zur Frage – ist Marokko sicher? „Sicher“ ist es nirgends auf der Welt, das war schon immer so und wird durch die Ereignisse dieses Jahres noch einmal drastisch eindrucksvoll dokumentiert. Dass …

Mit dem Nachtzug von Tanger nach Marrakesch

Zunehmend nervös rutsche ich auf dem Rücksitz unseres Taxis hin und her. Wir fahren die Corniche von Tanger entlang – im Schritttempo. Der Fastenmonat Ramadan ist gerade zu Ende gegangen und alle sind in Feststimmung. Die Straßen sind brechend voll. Es ist bereits nach 21.30 Uhr. Unser Nachtzug nach Marrakesch soll um 21.55 Uhr Tanger verlassen und ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, wie weit es noch bis zum Bahnhof ist. Der Taxifahrer bleibt tiefenentspannt und versichert mir, dass wir – inschallah – unseren Zug erreichen werden. Ich versuche, seine Zuversicht zu teilen und wäre sehr viel entspannter, wenn unser Heimflug nach Deutschland nicht am nächsten Tag ab Marrakesch gehen würde, einer Stadt, von der uns gerade fast 600 km trennen. Aber dann taucht endlich doch der Bahnhof Tanger Ville vor uns auf. Mit Kind und Gepäck mache ich mich auf den Weg zum gut befüllten Bahnsteig. Ich suche mir einen freien Platz und schaue mich um. Das Publikum ist bunt gemischt. Marrokanische Familien, junge Männer im Anzug, alleinreisende Frauen und gar nicht mal …

Imlil Authentic Toubkal Lodge – zu Gast bei den Berbern

Die Straße, die wir befahren, schlängelt sich nach oben und wird immer unbefestigter. Felicia sitzt neben mir im Kindersitz und schläft. Wir sind im Tal von Imlil angelangt, etwa 60 km entfernt vom quirligen Marrakesch. Um uns herum gewaltige Berge. Der höchste Berg Nordafrikas, der Djebel Toubkal, liegt vor uns. Wir steuern jedoch nicht den Hauptort an, sondern schrauben uns weiter hoch in Richtung eines der kleinen Dörfer. Dann hält unser Fahrer an und bedeutet mir, auszusteigen. Ich bin entzückt, dass er noch einmal für ein Photo anhält, denn Gebäude sind in unmittelbarer Nähe zunächst nicht zu sehen. Ich irre mich jedoch. Wir haben unser Ziel bereits erreicht. Unser Fahrer greift zum Handy um Lahcen, der in den nächsten Tagen unser Gastgeber sein wird, anzurufen. Der ist auch schon wenige Minuten später da, um mich, die mittlerweile erwachte Felicia und unser Gepäck abzuholen. Mit meinen noch ungewohnten Trekkingsandalen an den Füßen und Felicia in der Kraxe auf meinem Rücken folge ich Lahcen und muss erkennen, dass bereits der kurze Weg zu unserem Heim für die …

Marokko – ein Paradies für Fotografen

Die Farben, die Formen, die Landschaften – ganz Marokko scheint ein Paradies für Fotografen zu sein. Nein –  ganz Marokko ist ein Paradies für Fotografen ! Wie oft sind mir während unserer Reisen durch Marokko bereits die Augen übergegangen angesichts soviel Intensität und Schönheit. Diese wunderbaren Anblicke wecken den sofortigen Wunsch, sie festzuhalten, einzufangen, um sich beim Betrachten der Bilder immer wieder zurückversetzen zu können in diesen Moment des begeisterten Betrachtens. Ein gutes Beispiel für dieses Phänomen ist ein Spaziergang in der Medina von Chefchaouen. Dieses intensive Blau, an dem ich mich nicht sattsehen kann. Aber auch sonst ist Marokko in dieser Hinsicht eine nicht endend wollende Quelle an Motiven. Wenn ich über Marokko schreibe und andere für das Land begeistern möchte, dann soll mein Text von Bildern begleitet werden, die den Leser nachfühlen lassen, was ich erlebt habe, ihn mitnehmen auf eine Reise nach Marokko. Ich bin keine große Fotografin und meine „Ausrüstung“ ist zumeist ziemlich basic. Es kommen gleichwohl oft schöne Bilder bei meinen laienhaften Bemühungen heraus. Was muss dann erst möglich sein …

Auf zur winterlichen Städtereise nach Marrakesch

Du möchtest vor Weihnachten noch einmal dem Winter entfliehen und hast Lust eine neue Stadt zu erkunden? Vielleicht bist du auch ein wenig neugierig geworden auf Marokko und möchtest dem Land eine erste Aufwartung machen. Ich kann dir in all diesen Fällen eine Städtereise nach Marrakesch empfehlen – aber Vorsicht, die Stadt hat Suchtpotential. Und im schlimmsten Fall geht es dir wie mir und du kehrst nicht nur immer wieder zurück, sondern fängst auch noch an, über diese wunderbare Stadt zu schreiben. Die Flüge sind sehr günstig in den Monaten November bis Januar und so ist ein Flug mit Ryanair ab Frankfurt-Hahn schon für unter 30 Euro zu bekommen. In dieser Zeit sind die Temperaturen  gut erträglich. Die große Hitze ist vorbei und es ist zumeist eher frühlingshaft. Du kannst noch mit herrlichem Ausblick auf der Dachterrasse frühstücken und musst dich nur in den Abendstunden etwas wärmer anziehen. Etwa vier Flugstunden von Deutschland entfernt wirst du in Marrakesch eintauchen in eine andere Welt voller Farben und neuer Eindrücke. Es gibt mit Sicherheit auch gute Hotels …